Gospelchor Adendorf/Eggo Fuhrmann

Chorleiter

 

Eggo Fuhrmann, unser musikalischer und organisatorischer Leiter, ist seit 25 Jahren als Musiker tätig und leitet mehrere etablierte und erfolgreiche Chöre.

Er hat sich national und international einen Namen gemacht, gibt Workshops, komponiert, schreibt und arrangiert.

Ein Blick auf seine Webseite lohnt sich! 

 

http://www.eggo-fuhrmann.de 

 

 

 

Wir....

 

....sind eine nette und lustige Gruppe verschiedener Alter und Berufe, die eines vereint: die Musik!

 

Wir können laut und leise, hoch und tief, schnell und langsam. Wir machen gerne mal einen Spaß (oder mehrere), aber bei den Proben und Auftritten sind wir ganz bei der Sache und geben alles.

 

Unsere Chormitglieder kommen größtenteils aus der Umgebung, einige haben jedoch eine Fahrzeit von einer Stunde zur Probe und sind trotzdem jedes Mal dabei!

Es ist ein wunderbares Gefühl, in dieser Gemeinschaft zu stehen und sowohl seiner eigenen, aber auch den anderen Stimmgruppen zuzuhören. Zu spüren, wie sich ein Lied aufbaut, immer mehr Kraft und Höhe entwickelt und sowohl die Sänger, als auch das Publikum mit sich trägt.

 

Diese Gefühle möchten wir unserem Publikum mitgeben. Wir möchten aber auch die Botschaften unserer Lieder vermitteln. Let it Go... Lass Deine Sorgen einfach los, lass sie gehen und vertraue... 
 

Die Texte sprechen von Vertrauen, Zuversicht und Offenheit. Jeder kann die für ihn passende Botschaft daraus mitnehmen.  Beim Singen und beim Zuhören.

 

Wir freuen uns, Sie demnächst zu sehen - im Publikum oder bei einer offenen Probe.

   

 

Buchungen

 

Natürlich kann man uns auch engagieren, in großer oder kleiner Besetzung, nur mit Piano oder auch mit Band. Unser Repertoire ist sehr breit gefächert und kann für einen Kundenwunsch natürlich erweitert werden.

Ob Konzerte, Feiern, Hochzeiten oder Trauerfeiern, sprechen Sie uns gern an.

 

 

Mitsingen

 

Um unsere Chorproben übersichtlich zu gestalten, gibt es einmal im Monat, am ersten Mittwoch, eine offene Probe. Hier können Interessenten zu uns kommen und mitsingen.

 

Gewünscht wird natürlich ein Gefühl für Musik und Rhythmus.  Wir bestreiten sehr viele Auftritte, sowohl in der näheren Umgebung, als auch in ganz Deutschland.

 

Geprobt wird einmal wöchentlich, von den Ferien unberührt, im Gemeindehaus der Emmaus-Kirche, Bültenweg 18, 21365 Adendorf 

 

 

Unsere Musik

 

Wir singen natürlich Gospel!

 

Unser Stil ist vorrangig contemporary black Gospel. Unsere Lieder sind modern und entsprechen dem Zeitgeist. Traditionelle Gospels hört man bei uns eher selten, aber ab und an doch (Go down Moses).

 

Viele Songs entstammen der Feder unseres Chorleiters, z.B. "Give it all up to The Lord", "So glad I'm here in the name of Jesus", "My best friend", "God is in control"  u.a.

 

Wir singen Stücke von Musikern wie Joakim Arenius (u.a. "We pray, Inspired"), Kirk Franklin (u.a. "Don't cry, Hosanna"), Michael Green ("Hail Emmanuel"), Edwin Hawkins und vielen anderen.

Temponummern wechseln sich mit Balladen ab, es gibt Salsa, Blues, Rumba und sogar Dreivierteltakt (O Holy Night).

Selbst einen deutschen Segen haben wir im Repertoire. Dazu passen jedoch keine Worte, dieses Lied MUSS man hören!

 

Gospel bedeutet frohe Botschaft und das meinen wir so !

 

Selbstverständlich singen wir mehrstimmig! Und manchmal auch gleichzeitig in verschiedenen Rhythmen und mit verschiedenen Texten - was unserem Chorleiter eben einfällt. Das Ergebnis spricht für sich!

 

Begleitet werden wir -außer natürlich bei acapella-Stücken- immer vom Piano, meist aber von der ganzen Band (Drums, Bass, Hammond-Orgel und Gitarre).

 

Gesungen wird nach Gehör, ohne Noten.  So können Rhythmus, Gefühl und Geschwindigkeit viel besser aufgenommen und umgesetzt werden.

 

Ach ja, wir klatschen auf zwei und vier....

Immer!!! Unter allen Umständen! Bei "1 & 3" bekäme unser Chorleiter (und wir auch) allergische Ausschläge....;-)

 

 

Historie

 

Der Gospelchor Adendorf wurde im Februar 2014 von Eggo Fuhrmann, einem der bekanntesten Gospelmusiker in Norddeutschland gegründet. 

 

Bereits bei der ersten offenen Probe im März 2014 vergrößerte sich der Chor von zwölf SängerInnen auf etwa zwanzig. Schnell folgten die ersten Auftritte. Wir fuhren u.a. nach Kassel, Aachen, Höxter, Hameln, Oelde, gaben aber auch sehr viele Konzerte in unserer näheren Umgebung wie Neetze, Rehlingen und Adendorf.

 

Im Juni bewarben wir uns für einen Newcomer-Contest und belegten nach einem Auftritt beim Lüneburger Stadtfest den zweiten Platz! (nur 3 Monate nach unserer Gründung, mit eigenem Song)

 

Im Herbst gibt es traditionell seit vielen Jahren in der Emmauskirche einen Gospelworkshop mit namhaften Dozenten, der auch dieses Jahr statt fand. Dieses Wochenende ist ein Muss für viele Gospelsänger aus Norddeutschland, die neben neuen Liedern und neuem Input auch die tolle Atmosphäre und das Wiedersehen mit ihrer "Chorfamilie" schätzen. Aber auch Chor- und Gospelanfänger sind bei diesen Workshops herzlich willkommen und lassen sich von dieser Begeisterung anstecken.

 

Durch die vielen nationalen und internationalen Kontakte von Eggo Fuhrmann fand der Workshop im Jahr 2014 mit Rafal Rudawski aus Polen und Michael Green aus den USA statt!


Nach einem weihnachtlichen Konzert auf dem Rehrhof in wunderschöner Atmosphäre folgte als Jahreshöhepunkt unser Weihnachtskonzert in der Emmauskirche, mit den Gospelkinderchören von Eggo Fuhrmann als Vorgruppe!

 

Wir machten auch mit Filmkameras und Aufnahmetechnik Erfahrungen. Mit SAT1 regional nahmen wir am Contest "Pimp my Weihnachtssong" teil! Ein echter Spaß und eine schöne Erfahrung!

http://www.hannover.sat1regional.de/pimp-your-weihnachtssong-2014.html 

 

Auch bei Tide TV in Hamburg standen wir vor der Kamera. Nochmal herzlichen Dank an das nette Team!!!

http://www.tidenet.de/tv/videothek/38/20863/20150122

 

2015 gab es eine Reihe neuer Lieder in unserem Repertoire, welche wir in unseren Konzerten u.a. in Bispingen und Amelinghausen sangen.

 

 

Im Mai 2015 hatten wir keinen geringeren Gast als EDWIN HAWKINS ! Der Komponist und Sänger von DEM GOSPEL schlechthin, Oh Happy Day, gab mehrere Konzerte mit uns!

Ein begnadeter Sänger, der es versteht, das Publikum sowohl mit Balladen in seinen Bann zu ziehen als auch mit Temponummern so mitzureißen, dass die Kirche brodelt, überall ein Gänsehautgefühl herrscht und man eine Vorstellung von dem Ursprung des Gospels, des Gebetes nach Freiheit bekommt!

 

Edwin Hawkins und Terry Moore, sein Pianist, haben dem Publikum, aber auch uns als Chor unvergessliche Momente gegeben.

 

Beim Lüneburger Stadtfest waren wir 2015 gleich zweimal vertreten.

Zur Primetime am Samstag traten wir auf der Bühne am Rathaus mit Janice Harrington, DER Botschafterin des Gospels, auf! Und am Sonntag waren wir auf auf der Mälzer Bühne am Sande zu sehen und noch mehr zu hören. Es herrschte eine tolle Stimmung!

 

Über die Einladung zur Gospelnight in Hannover im Juli freuten wir uns wirklich sehr. Zusammen dem "Gospelchor Hannover" und "Heaven Sings" aus Dessau sangen wir bis spät in die warme Sommernacht.

 

Ebenfalls im Juli besuchten wir das koptisch-orthodoxe Kloster in Höxter erneut und verbanden diesen Besuch natürlich wieder mit einem Auftritt. Die Herzlichkeit der Menschen dort, das tolle Gebäude und die immerwährenden Neuerungen sind immer wieder eine Reise wert. Das war nicht unser letztes Konzert in Höxter!

 

Im September hatten wir Besuch von lieben Freuden und tollen Musikern. Michael Green aus Texas und Rafal Rudawski (Wroclaw) mit seinem Chor besuchten uns. Zusammen mit diesen fantastischen Künstlern und anderen Chören gaben wir Konzerte in Munster, Hamburg und zur traditionellen Gospelnight in der Nicolaikirche in Lüneburg!

 

Die Gospelnight war wie immer ein Riesenereignis. Tolle Chöre, wunderbare Stimmung und ein herzliches Miteinander prägten diesen Abend. Vielen Dank an alle Mitwirkende!

 

 

Im Oktober starteten wir zur ersten Tour des Gospelchor Adendorf. Stationen waren Oelde, Schwerte, Klein Lenglern, Lengden und Bebra.

 

Wir wurden überall sehr herzlich aufgenommen, hatten ein tolles Publikum und sangen in wirklich wunderschönen, sehr einzigartigen Kirchen. Herzlichen Dank an die Gastchöre!

 

Fünf Konzerte an fünf Tagen - eine Herausforderung, die wir mit viel Freude und Elan meisterten. Wir sind uns alle einig, dass solch eine Tour wiederholt werden muss!

 

 

 

Und der Weg des Gospelchor Adendorf geht weiter - besuchen Sie uns auch weiterhin!

Top